Dublin, Irland, St. Catherine’s Church

Dublin, Irland, St. Catherine’s Church

Im Januar 2012 zerstörte ein Feuer den Innenraum der Dubliner St. Catherine’s Church vollständig. Die historischen Glasmalerei-Fenster aus dem 19. Jahrhundert, hergestellt von Werkstätten aus England, Frankreich, Deutschland wurden dabei ebenfalls stark beschädigt. Die Bayerische Hofglasmalerei war in diesem Jahr mit der Konservierung und Restaurierung der Fenster beauftragt.

Für größere Ansicht bitte auf eines der Bilder klicken. Steuerbare Diashow öffnet sich.

Dublin, St. CatherineDublin, St. CatherineDublin, St. CatherineDublin, St. CatherineDublin, St. CatherineDublin, St. CatherineDublin, St. CatherineDublin, St. CatherineDublin, St. CatherineDublin, St. CatherineDublin, St. CatherineDublin, St. CatherineDublin, St. CatherineDublin, St. Catherine

Unter der Leitung von Diplom-Restauratorin Hanna Pohle bauten die Kunstglaser die historischen Bleiverglasungen aus. In die Fensteröffnungen installierten sie isothermischen Schutzverglasungen. Die Glasmalereien transportierten sie nach München in die Werkstätten.

Hier reinigten sie die durch Ruß und Löscharbeiten stark verschmutzen Oberflächen, festigten geschädigte Bleiruten und tauschten teilweise Bleistege aus. Stark gebauchte Felder führten die Restauratoren zurück, die zahlreichen Hitzesprünge klebten sie. Wo etwas fehlte, ergänzten die Glasmaler der Bayerischen Hofglasmalerei die Stellen, stark geschädigter Gläser tauschten sie aus.

Anschließend rahmten die Handwerker die Instand gesetzten Glasmalerei-Felder in Messing-Profile, bevor die Scheiben Ihre Heimreise nach Dublin antraten. Raumseitig montierten die Kunstglaser schließlich die restaurierten Glasmalereien vor die Schutzverglasung.

Zurück zur Projektübersicht